Logo Facebook

Goldbrasse im Ofen mit Thymian

Die Goldbrasse ist ein seit der Antike bekannter Speisefisch, der im Mittelmeer und im Atlantik – vom Süden der britischen Inseln nach Kap Verde - beheimatet ist aber Der Name rührt von dem sichelförmigen Goldband auf der Stirn des Fisches zwischen den Augen und je einem goldenen Fleck auf den Wangen her. Sie ist ein Küstenfisch, sie lebt nämlich zwischen 5 und 150 Meter von den Küsten; normalerweise lebt sie allein oder in kleinen Gruppen.

Nährwertkennzeichnung

» Zubereitung

ZUTATEN:

2 Goldbrassen (etwa 700 gr jede) 150 Gr feine Erbsen 4 Spargel 200 Gr Erbsen 1 Karotte 1 Rübe 4 Spargelkohle 3 Zweige Thymian 3 Löffel Olivenöl 2 Knoblauchzehen 8 Tomaten „Kirsche“ grobes Salz feines Salz Pfeffer Für die Soβe mit Estragon: 1 Schalotte 60 Gr Butter 3 Löffel Weißwein 20 Zl Fischbrühe 2 Zweigchen Estragon 1/2 Zitrone ZUBEREITUNG Die feinen Erbsen waschen, für 10 Minuten in heißem Wasser mit großem Salz kochen und sie abgießen. Die Spargel und die Erbsen putzen. Die Karotte und die Rübe schneiden. Das Gemüse und die Spargelkohle getrennt in salzigem Wasser für 10 Minuten kochen. Alles abgießen. Die Soβe mit Estragon zubereiten. Die Schalotte putzen und sie für 5 Minuten in 10 Gr Butter mit etwas Weißwein schmoren. Alles mischen und bis voller Verdunstung kochen. Die Fischbrühe hizufügen und zum Sieden bringen. Vom Feuer abnehmen und 50 Gr. Butter verrühren. Schließlich auch die Estragon Blätter und den Zitronensaft hinzufügen. Die Goldbrassen putzen, waschen und trocknen. Sie mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Zweigchen Thymian füllen. Olivenöl, gehackten Thymian und Knoblauchzehen ringsherum legen. Ofen auf 250 Grad vorheizen und alles für 10 Minuten kochen. Dann für 10 Minuten außerhalb des Ofens schmoren lassen. Die Tomaten „Kirsche“ putzen. Das schon zubereitete Gemüse in der Estragonsoße erwärmen und die Tomaten hinzufügen. Das Gemüse in den Tellern unterteilen. Das Fischkochwasser filtern und das mit der Soße vereinigen. Die Goldbrassenfilets auf das Gemüse legen. Die Estragonsoße hinzufügen und sofort servieren.

Definition

Thymian ist eine kleiner mehrjähriger Halbstrauch, aus der Familie der Lippenblütler, der ursprünglich in den Mittelmeerländern heimisch ist. Die Stengel verholzen im Laufe eines Jahres. An den Stengeln wachsen kleine ovale, dunkelgrüne Blätter, die stark duften. Die Blätter von winterharten Sorten bleiben das ganze Jahr über grün, können also auch im Winter noch für den direkten Bedarf geerntet werden. Sehr lecker schmeckt Thymian als Gewürz in der mediterranen Küche. Dort trägt er unauffällig zur Gesundheit bei. Er ist aber auch eine vielseitige Heilpflanze, die fast gegen das komplette Spektrum üblicher Beschwerden helfen kann.
© 2010 realizzato da Edinet.info vietata ogni riproduzione Privacy Policy - Cookie-Informationen
Küchenkräuter | Rezepte mit Kräutern | Kräuter in Töpfen | Frische Aromen aus der Küche | Kräuter in Töpfen